Ausdrucksmalen - Am Brunnen meiner Seele

Was ist Ausdrucksmalen?

"Wir traten ein in verwunschene Räume und leuchteten das Dunkel aus mit den Fingerspitzen" (Ingeborg Bachmann).

 

Beim Ausdrucksmalen entdecken wir die Kraft innerer Bilder, die im Brunnen der eigenen Seele verborgen sind. Gemalt wird im Stehen an der Wand auf großformatigem Papier mit leuchtenden Gouachen, oft nur mit den Händen. Ein solches Malen braucht kein „Können“ und keine Vorerfahrung. Es braucht aber den Mut, sich auf einen Prozess einzulassen.

 

Frei  von Vorgaben und Vorstellungen führen die inneren Impulse und Notwendigkeiten wie von selbst zu den eigenen Bildern.

 

Das Ausdrucksmalens nach Laurence Fotheringham ist weniger „Methode“ als eine einfache und direkte Weise der Entdeckung innerer Bilder. EinE Malleiter*in begleitet wertfrei und Halt gebend die Malenden und unterstützt die Vertiefung des Malprozesses. 

 

Ausdrucksmalen mit Perlen des Glaubens

Im Zusammenspiel mit dem Ausdrucksmalen helfen die „Perlen des Glaubens“ bei der Erkundung der eigenen Lebensthemen, ihre Namen und Inhalte wirken impulsgebend.

Im Kurs sind wir gemeinsam unterwegs, aber jedeR geht einen ganz eigenen Weg. Es gibt inhaltliche und methodische Impulse und individuelle Begleitung. Wahrnehmungsübungen und Kreistänze unterstützen den inneren Prozess ebenso wie Zeiten der Kontemplation und Spaziergänge in der Natur.  In der Begleitung sind wir in der Regel zu zweit. Es geht um eine liebevolle und einfühlsame Begleitung im Malprozess einerseits und gleichzeitig um „Geburtshilfe“ für innere Bilder und Themen mit der Absicht, dass die innere Bewegung im Außen Gestalt nehmen kann. 

Elemente der Kurstage: Kennenlernen  und Erleben des Ausdrucksmalens nach Laurence Fotheringham, Impulse zu den Perlen des Glaubens, Übungen in Körper- und Atemarbeit, heilsames Singen und Meditation, Gesprächsrunden, Tagzeitengebete.